Claudia Conen – Coach für Stimme in der Kommunikation

Claudia Conen

Vor kurzem hatte ich das große Vergnügen, mit Claudia Conen zu reden. Ganz nah beschreibt Claudia, während sie von ihrem Lebensweg erzählt, wie ihre Lese-Rechtschreib-Schwäche / Legasthenie sie hat innehalten lassen, sie gehemmt hat und welche Dinge sie auch heute noch hemmen würden. 

Ihr war zunächst nicht bewusst, dass ihr das Schreiben nicht so gelingt wie anderen, erst als sie von einem Lehrer in der 2. Klasse vorgeführt wurde, was dazu führte, dass sie nicht mehr schreiben wollte. Danach blockierte sie in der Schule und der Spaß war weg.

Nach der Schule kam zunächst die Friseurausbildung, denn mehr wurde ihr nicht zugetraut. Nebenbei ging sie immer Kellern, das konnte sie gut, denn das hatte mit Reden und Rechnen zu tun. Über einen Job im Vorzimmer einer Versicherung und ein Kalt-Akquise Seminar begann ihre Karriere im Bereich der Kommunikation und Schulen von Kommunikation. 

Beeindruckend berichtet sie über kleine Anekdoten aus unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben und geht punktuell auf Ängste von Menschen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche / Legasthenie ein und auch die größte Angst: soziale Ablehnung – öffentliche soziale Ablehnung.

Claudia entdeckte auf ihrem Lebensweg Stärken und Fähigkeiten, die sie besonders entwickelt hatte – richtiges Zuhören und Reden – heute ist sie als die Umsatzstimme bekannt und hält Seminare über Kommunikation.

Ihr Tipp an ihr jüngeres Ich:

“Denke nicht so viel darüber nach, was die anderen denken, denn meistens denken sie nicht an uns.“

Vielen Dank Claudia, für die Reise durch deinen Lebensweg mit sehr nahen Einblicken! 

Claudia Conen
Font Lese- und Rechtschreibstörung MIO LINDNER

Liebe jeden Moment, den du lebst

Zusammenfassung

Dieser Podcast-Folge dreht sich um Claudia Conen, eine Coach für menschliche Stimme, die neben ihrer Lese-Rechtschreib-Schwäche ihre Stärken entdeckt hat. Sie ermutigt ihr jüngeres Selbst und andere mit Lese-Rechtschreib-Schwäche, sich nicht von ihren Fehlern einschränken zu lassen.

Highlights

  • 🌟 Claudia war unsicher und eingeschränkt durch ihre Lese-Rechtschreib-Schwäche, obwohl sie nach außen hin stark und selbstbewusst wirkte.
  • 🌟 Claudia betont, dass der Unterschied zwischen Personen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche und anderen Menschen nur in den sichtbaren Fehlern besteht, während die Fehler anderer oft nicht erkannt werden.
  • 🌟 Claudia hat gelernt, dass neben der größten Schwäche oft die größte Stärke liegt und dass man manchmal Hilfe von außen braucht, um diese Stärke zu entdecken.
  • 🌟 Claudia erinnert sich an ihr erstes prägendes Erlebnis, als sie in der Schule Schwierigkeiten mit dem Schreiben hatte, und sie dadurch Angst vor dem Schreiben entwickelte.
  • 🌟 Ein riesen Schritt für sie war, als sie ihre Lese-Rechtschreib-Schwäche gegenüber den Lehrern ihrer Kinder offenbarte , um ihre Kinder besser unterstützen und ihnen helfen zu können.

Große Bedeutung hat, sich selbst anzunehmen und selbst zu lieben, um glücklich zu sein.

Der Unterschied zwischen dir und anderen Menschen

  • Der Unterschied zwischen dir und anderen Menschen liegt nur in einem kleinen Fehler, den andere sehen können, während ihre Fehler nicht zu sehen sind.
  • Viele Menschen denken nicht darüber nach, was andere falsch machen.
  • Das Gehirn ist wie ein großer Baum, und man fokussiert sich nur auf einen kleinen Zweig, während man sich auf die anderen Fähigkeiten konzentrieren sollte.

LRS / Legasthenie kann in verschiedenen Bereichen des Lebens zu Schwierigkeiten führen, auch im Berufsleben.

  • Es erfordert Mut, öffentlich über Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben zu sprechen.
  • Es gibt Lösungen für LRS / Legasthenie, wie zum Beispiel Seminare und Unterstützung beim Schreiben.
  • Viele Menschen haben Angst, vor anderen zu sprechen, aber es gibt Wege, diese Angst zu überwinden.
  • LRS / Legasthenie kann zu sozialer Ablehnung führen.
  • Die Angst vor sozialer Ablehnung kann bei Legasthenikern besonders stark sein, da sie öffentlich mit ihren Schwierigkeiten konfrontiert werden.
  • Die Fähigkeit, gut zuzuhören, kann bei Legasthenikern besonders ausgeprägt sein, da sie oft auf die Stimme und Emotionen anderer Menschen achten.

 

  • Die Fähigkeit, zu kommunizieren, kann bei Legasthenikern eine Stärke sein, auch wenn sie Schwierigkeiten beim Schreiben haben.