Die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie

Integrative Lerntherapie ist ein wichtiger Ansatz zur Unterstützung von Menschen, die mit Lernschwierigkeiten zu kämpfen haben. Es kursieren viele Mythen über zielgerichtete Unterstützungen bei langanhaltenden Lernschwierigkeiten. In diesem Blog möchten wir die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie bei langanhaltenden Lernschwierigkeiten diskutieren und klären, ob sie wahr oder falsch sind. Integrative Lerntherapie ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsende hilfreich. Sie kann zusätzlich zum Vermitteln der Fachinhalten helfen, das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zu stärken. Wenn du dir Sorgen machst, dass dein Kind ein Lernproblem hat, ist es wichtig, dass du rechtzeitig professionelle Unterstützung suchst, um zu verhindern, dass das Problem schlimmer …

Die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie Lesen Sie mehr »

Integrative Lerntherapie ist ein wichtiger Ansatz zur Unterstützung von Menschen, die mit Lernschwierigkeiten zu kämpfen haben. Es kursieren viele Mythen über zielgerichtete Unterstützungen bei langanhaltenden Lernschwierigkeiten. In diesem Blog möchten wir die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie bei langanhaltenden Lernschwierigkeiten diskutieren und klären, ob sie wahr oder falsch sind.

Integrative Lerntherapie ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsende hilfreich. Sie kann zusätzlich zum Vermitteln der Fachinhalten helfen, das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zu stärken.

Wenn du dir Sorgen machst, dass dein Kind ein Lernproblem hat, ist es wichtig, dass du rechtzeitig professionelle Unterstützung suchst, um zu verhindern, dass das Problem schlimmer wird. Mit dem richtigen Ansatz kannst du deinem Kind helfen, seine Fähigkeiten zu entwickeln und sein Lernpotenzial voll auszuschöpfen.

Die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie und LRS

Was ist Lerntherapie?

Es gibt viele Mythen, die sich um integrative Lerntherapie  ranken. Doch es ist wichtig, sich nicht von falschen Informationen leiten zu lassen, wenn es um die richtige Unterstützung für Kinder mit Lernschwierigkeiten geht. Um Ihnen eine bessere Orientierung zu geben, klären wir hier die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie auf:

  • Erstens: Integrative Lerntherapie ist nur für Kinder mit schwerwiegenden Lernschwierigkeiten gedacht. Falsch! Lerntherapie kann auch eingesetzt werden, um Kinder mit Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens zu unterstützen. Meist reicht dann eine kurzzeitige Intervention aus und somit stellen sich erst keine großen Lernlücken ein.
  • Zweitens: Integrative Lerntherapie ist nur etwas für Kinder und Jugendliche. Falsch! Durch eine integrative Lerntherapie können genauso Erwachsenen mit Problemen im Lesen, Schreiben und Rechnen meistern unterstützt werden. Es gibt keine Altersgrenze seine Ziele zu erreichen.
  • Drittens: Integrative Lerntherapie ist teuer. Falsch! Jede integrative Lerntherapie wird individuell auf das entsprechende Kind angepasst. Langanhaltend, zielführende Lerntherapien finden immer in einem 1:1 Setting statt, um wirklich individuell auf den Einzelnen eingehen zu können. In der integrative Lerntherapie werden das Umfeld und auch die Schule eng miteingebunden, denn ein unterstützendes Umfeld beschleunigt die Lernprozesse.
  • Viertens: Integrative Lerntherapie erfordern viel Zeit. Falsch! Die meisten Kinder und Jugendlichen die eine Lerntherapie beginnen, weisen Lernlücken von Schuljahre im betreffenden Fach auf, die es zu schließen gilt. Neben dem weiteren Schulstoff den diese Kinder täglich lernen, schließen sie Schritt für Schritt ihre großen Lernlücken. Im Schnitt ist eine integrative Lerntherapie 18 – 24 Monate einmal pro Woche. Zusätzlich gibt es kleine häusliche Übungen, für 10 Minuten am Tag, die angepasst auf die Familiensituation individuell Woche zu Woche abgesprochen werden. Es ist eine enorme Leistung, die die Kinder und Jugendlichen vollbringen.
  • Fünftens: Integrative Lerntherapie ist für alle Kinder gleich. Falsch! Jedes Kind ist anders und braucht eine individuelle auf seine Lernbedürfnisse zugeschnitten Lerntherapie.
  • Sechstens: Integrative Lerntherapie muss vor Ort stattfinden! Falsch! Es gibt bereits erste Studien, die belegen, dass die integrative Online-Lerntherapie genauso effektiv ist, wie vor Ort. Auch hier ist es wichtig auf dein Kind zu achten. Jede Lernsituation muss individuell auf den Lernenden abgestimmt sein, denn das trägt dazu bei, dass dein Kind sein Potenzial voll ausschöpfen kann.
  • Siebens: Integrative Lerntherapie ist keine wirksamen Lösungen für Lernprobleme. Falsch! Es gibt viele Studien, die belegen, dass integrative Lerntherapie effektiv ist, wenn es darum geht, Lernschwierigkeiten zu bewältigen und nachhaltig Lernerfolge zu erzielen.
 

 

Lerntherapie – endlich kein Grund mehr zum schwitzen

Lerntherapie ist nur für Kinder mit schwerwiegenden Lernschwierigkeiten

Integrative Lerntherapie ist nur für Kinder mit schwerwiegenden Lernschwierigkeiten gedacht. Falsch! Lerntherapie kann auch eingesetzt werden, um Kinder mit Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens zu unterstützen. Je früher ein Lernender unterstützt wird, der größere Schwierigkeiten zeigt, beim Lesen und Schreiben lernen, um so weniger können gravierende Lernlücken entstehen. Wenn ein Kind zum Beispiel schon in der 1. und 2. Klasse große Schwierigkeiten hat und es in diesem Moment gezielte Unterstützung erhält, reicht meinst eine kurzzeitige Intervention aus, um den Anschluss an den Schulstoff zurückzuerlangen. Im Gegenzug dazu ein Kind das schon in der 4. oder 5. Klasse ist, welches in den ersten Klasse den Anschluss verloren hat. Die jahrelangen Misserfolgserlebnisse mit der Schriftsprache und die noch nicht entwickelten Fähigkeiten müssen nachgeholt werden. Es dauert, dann viel länger bis sich die gewünschten Ergebnisse einstellen.

Lerntherapie funktioniert nicht bei Erwachsenen

Der zweite Mythos, dass Lerntherapie bei Erwachsenen nicht funktionieren, ist ebenfalls falsch. Erwachsene können von Lerntherapie genauso profitieren wie Kinder. Die Lerntherapie wird sogar spezifisch an Erwachsene angepasst, um ihnen beim Erlernen neuer Fähigkeiten und Strategien zu helfen. Viele Erwachsene, die an einer Lerntherapie teilnehmen, können schließlich die Fähigkeiten entwickeln, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein. Die Ziele die erreicht werden sollen, werden individuell abgestimmt. Aus unserer Erfahrung benötigen Erwachsene in der Regel auch nicht mehr Zeit, um die Fähigkeiten zu erlernen, als wenn sie als Kinder an einer Lerntherapie teilgenommen hätten. Es ist genauso wichtig, dass Erwachsene, die an einer Lerntherapie teilnehmen, Geduld haben und sich darauf einstellen, dass die gewünschten Ergebnisse nicht über Nacht zu sehen sind.

Lerntherapie ist teuer

Es ist verständlich, dass die Kosten für Lerntherapie eine Rolle spielen, aber du solltest nicht auf die Idee kommen, dass sie unerschwinglich teuer sind. In der Regel ist die Investition in die Lerntherapie eine bewusste Entscheidung, die sich auf lange Sicht lohnen kann. Viele Eltern erkennen, dass die Kosten für die Lerntherapie im Vergleich zu den vielen Vorteilen, die sie für ihr Kind bieten, relativ gering sind. Natürlich solltest du immer ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen abwägen. Es gibt auch viele Möglichkeiten, die Kosten für die Lerntherapie zu senken, wie z.B. das Teilen von Kosten mit anderen, das Auffinden von Fördermöglichkeiten oder das Erhalten von Zuschüssen. Es lohnt sich, nach diesen Möglichkeiten zu suchen und sie zu nutzen, um die Kosten für die Lerntherapie zu senken. Letztendlich ist die Investition in die Lerntherapie eine Investition in die Zukunft deines Kindes und eine Investition, die sich auf lange Sicht lohnen wird. Mythos Nummer 3 über die Kosten von Lerntherapie ist somit widerlegt.

"LRS & Lerntherapie, schalte den Mythen aus - nimm die Sorgen in die Hand und geh Hi.!"

Lernttherapie ist sehr zeitaufwendig

Es stimmt, dass Lerntherapie einige Zeit in Anspruch nimmt. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie auf lange Sicht hilft, damit dein Kind sein volles Potenzial ausschöpfen und sein selbstbestimmtes Leben führen kann. Viele Eltern berichten, dass sie nach einiger Zeit erhebliche Fortschritte bei ihren Kindern beobachtet haben. Zunächst wird sich das Selbstbewusstsein steigern, dein Kind wird sich langsam wieder zutrauen in dem entsprechendem Fach überhaupt etwas zu lernen. Es ist daher wichtig, sich nicht von den Mythen über Lerntherapie abschrecken zu lassen, die immer noch weit verbreitet sind. Die 7 häufigsten Mythen über Lernttherapie und LRS sind: (1) Es ist zu teuer; (2) Es ist zu zeitaufwendig; (3) Es ist nur für schlechte Schüler; (4) Es ist nicht wissenschaftlich fundiert; (5) Es ist nur für Kinder mit Lernschwierigkeiten; (6) Es ist nur für Kinder mit schlechtem Verhalten; und (7) Es ist nur für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass alle diese Mythen falsch sind und dass Lerntherapie und LRS ein wirksames Mittel sein können, um Kinder bei Lernproblemen zu unterstützen.

ird

Integrative Lerntherapie ist online nicht so effektiv

Mythos Nummer 6 ist, dass gelingende integrative Lerntherapie vor Ort stattfinden muss. Es ist richtig, dass du einschätzen musst, ob eine Online-Lerntherapie, die richtige Form für dein Kind ist. Denn das entscheidene für eine gelingende Lerntherapie ist, dass dein Kind und du, dich im gewähltem Setting wohl fühlen. Es gibt bereits erste Studien, die belegen, dass die integrative Online-Lerntherapie genauso effektiv ist, wie vor Ort. Im psychotherapeutischen Bereich gibt es bereits Studien, die belegen, dass für einige Menschen online der bessere therapeutische Weg ist.  Auch hier wird betont, dass es sehr auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen ankommt. Je nachdem in welcher Situation du und dein Kind sich befinden, kann jeweils die vor Ort Situation oder die Online-Lerntherapie die bessere Wahl sein. Inhaltlich macht es für spezialisierte Online-Lerntherapeuten keinen Unterschied.

Fazit für: Die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie

Es gibt viele Mythen und Irrtümer über Lerntherapie. Deine Entscheidung, ob du Lerntherapie für dich oder dein Kind in Betracht ziehst, sollte durch fundierte Informationen und eine realistische Einschätzung der eigenen Situation gestützt werden. Deshalb haben wir dir die 7 häufigsten Mythen über Lerntherapie aufgezeigt

Lerntherapie ist eine effektive und vor allem langfristige Methode zur Besserung der Lernfähigkeit. Viele Mythen ranken sich um das Thema Lerntherapie, die wir hier für Sie aufklären möchten. So ist es beispielsweise kein Novum und auch kein großartiger Wissenszuwachs, den man entdeckt hat. Lernen kann jeder!

Unser Produkt, der Blog von Mio Lindner, bietet eine umfassende Aufklärung über die 7 häufigsten Mythen rund um Lerntherapie. Als erfahrener Experte auf diesem Gebiet gibt Mio Lindner wertvolle Einblicke und Informationen zu diesem wichtigen Thema. Durch das Lesen unseres Blogs können Sie Ihre Kenntnisse über Lerntherapie vertiefen und Missverständnisse aus dem Weg räumen. Unser Ziel ist es, Menschen mit Legasthenie / Lese-Rechtschreibstörungen /LRS / Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten zu helfen, indem wir ihnen die richtigen Informationen zur Verfügung stellen. Mit unserem Blog können Sie sich optimal auf den Umgang mit diesen Herausforderungen vorbereiten und erfolgreich meistern.

Kommentar verfassen